Jahreshauptversammlung der TG

Jahreshauptversammlung der TG

Trotz Corona konnte der Vorstand der Turngesellschaft 1892 Boppard zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im großen Saal der Stadthalle begrüßen.

Nach dem Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder gab der 1. Vorsitzende Gerd Loskant in seinem Bericht einen Überblick über Vereinsaktivitäten und Ereignisse des vergangenen Jahres. Noch in den ersten beiden Monaten 2020 richtete der Verein die Neujahrsfeier und das Skicamp am Feldberg aus. Durch Corona bedingt mussten ab Mitte März alle Veranstaltungen der TG abgesagt werden. Lediglich virtuell konnten einige Angebote gemacht werden. Erfreulicherweise blieb die Mitgliederzahl mit über 1000 Vereinsangehörigen dennoch stabil. Mittlerweile läuft der Trainingsbetrieb im Rahmen der Corona-Regelungen wieder an, wird durch die fehlende Grundschulsporthalle allerdings stark eingeschränkt.

Da durch die Corona-Pandemie seit Mitte März fast kein Sportangebot der TG durch die Mitglieder wahrgenommen werden konnte, stimmte die Versammlung dem Vorschlag des Vorstands, den Mitgliedsbeitrag für das 2. Halbjahr 2020 zu halbieren, einstimmig zu.

Christoph Becker legte in seiner Funktion als Schatzmeister die Finanzlage des Vereins dar. Die Kassenprüfung hatte keine Mängel ergeben, so dass eine Entlastung des Schatzmeisters und anschließend auch des gesamten Vorstands erfolgte.

Turnusgemäß stand die Wahl des 2. Vorsitzenden an. Auf Vorschlag von Gerd Loskant wurde Gerd Benner von der Versammlung einstimmig für dieses Amt gewählt. Er ist damit Nachfolger von Christiane Fischbach, die nicht mehr kandidierte.

Anschließend wurden Reinhold Lorenz als 2. Schatzmeister, Wolfgang Löser als 1. Geschäftsführer und Martina Krause als 2. Kassenprüferin einstimmig bestätigt. Da Martina Modrack nicht mehr für das Amt der 1. Beisitzerin kandidierte, wurde Michelle Hurler-Liesenfeld als Nachfolgerin vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig gewählt.

Die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder des Vereins konnte bei vielen, durch die Corona-Krise oder krankheitshalber bedingt, nur in Abwesenheit erfolgen.
Gerd Loskant zeichnete folgende Personen für 25 Jahre Mitgliedschaft mit einer silbernen Ehrennadel aus: Ulrike Bredohl, Jens Bröder, Genevieve Federhen, Kay Gerdum, Annegret Götz, Monika Groh, Margarete Lauer, Inge Monsieur, Ann Müller, Mona Mürlebach, Christel Musekamp, Constanze Nattermann, Frank Persel, Roswitha Schladt, Christel Spitzley, Gisela Strömann, Angelika Tischer, Anna Zimmer, Lars Zimmer.
Markus Huhn, Stefan Huhn und Ute Müller erhielten die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft. Da Elmar Rechmann für seine besonderen Verdienste bereits im Besitz der Goldnadel ist, wurde ihm ein Präsent überreicht.
Bereits 50 Jahre halten Helmut Hermann, Werner Korneli und Pauline Lamberti ihrem Verein die Treue.
Mit 55 Jahren Vereinszugehörigkeit werden sie von Marga Biller, Gerd Birnstock, Reinhold Lorenz, Maria Müller, Willi Müller, Karin Schneberger und Anneliese Stroedicke noch übertroffen.
Eine Mitgliedschaft in der TG Boppard von unglaublichen 70 Jahren kann Vera Kirch aufweisen. Leider konnte sie an der Versammlung nicht teilnehmen.

Mit einer kleinen Aufmerksamkeit und einer kurzen Laudatio der jeweiligen Abteilungsleitung erfolgte die Ehrung der aktiven Sportler Fabian Göbel und Jörg Spitzley sowie Annette Ehses.

Für langjährige Verdienste im Verein wurden Martina Modrack, Christiane Fischbach, Martina Krause, Susen Spitzley-Rechmann, Wolfgang Löser und Gerd Loskant ausgezeichnet. Ebenso geehrt wurde Monika Müller-Siffrin, die nach vielen Tätigkeiten innerhalb der TG und nun nach fast 50 Jahren ihre aktive Übungsleitertätigkeit beendet.  

Mit einer kleinen Verlosung und der Hoffnung, die Jahreshauptversammlung im nächsten Jahr wieder unter normalen Bedingungen gestalten zu können, endete die Veranstaltung.