TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

Handball Krimi in Miehlen

Handball-2016-04-24Am Samstag, den 23.04.2016, fuhr die Bopparder Handball C-Jugend zu ihrem vorletzten Spiel der Saison nach Miehlen. Leider fehlten krankheitsbedingt der Mannschaft die Halblinks und Halbrechts Spieler Elias Hofmann und Leonhard Groß. Also musste der Trainer der Bopparder Wölfe die Mannschaft komplett umstellen und Philip Hofius, der bis dato noch zu wenig Einsätzen kam, konnte sich eine komplette Spielzeit beweisen. Schnell wurde nach dem pünktlichem Anpfiff klar, dass Miehlen so leicht heute nicht zu schlagen war. Boppard ging zwar rasch in Führung, doch Miehlen ließ sich nicht abschütteln und erkämpfte sich Ball um Ball. Die Wölfe konnten sich ab der 10. Minute mit 11:5 absetzen, doch gelang es dem HV Miehlen immer wieder mit den stark spielenden Johannes und Tobias Ackermann durch die Bopparder Deckung zu brechen und Tore zu erzielen. Nach einem nervenaufreibenden Hin und Her der Mannschaften ging man mit 17:13 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit änderte sich dieses Bild auch nicht, bis in die 40. Minute konnten die Wölfe noch ein 20:17 halten. Doch nun begann die stärkste Phase des HV Miehlen, was die Gäste-Mannschaft im ersten Moment verunsicherte. Ab dem 22:22 war die Partie völlig offen. Warfen die Bopparder ein Tor, glich Miehlen im direkten Gegenzug wieder aus. Die Trainer nahmen nun ihre Auszeiten und motivierten ihre Jungs ein letztes Mal. In den letzten vier Minuten erhöhte Boppard auf 26:25, doch Miehlen konnte sich buchstäblich in der letzten Minute final durchsetzen und glich aus. Nun waren aber nochmal die Wölfe im Angriff und es ging nicht mehr um Taktik sondern welches der beiden Teams den größeren Willen besaß. Die Wölfe spielten ein letztes Mal durch ihre Reihen und 1 Minute noch auf der Hallenuhr. Lucas Veauthier kam an den Ball und zog drei Abwehrspieler auf sich. Dadurch entstand die Lücke für Jonas Kemp der mit einem strammen Stemmwurf von Halbrechts den Ball links unten im Tor zum 27:26 versenkte. Nochmal Miehlen im Angriff. Doch der endete in den Händen des gut spielenden Torwart der Wölfe,Tim Steinert. Kurz darauf ertönte der Abpfiff.
Der Bopparder Trainer Stefan Hofmann: „Heute haben wir einen echten Handballkrimi zweier sehr gut kämpfenden Mannschaften gesehen. Die vielen Tore für den HV Miehlen fielen nicht durch schwache Eigenleistung in unserer Abwehr, sondern durch mutig aufspielende Jugendliche aus Miehlen.“
Die Tore für Boppard warfen: Niklas Huhn (8), Jonas Kemp (6), Lucas Veauthier (4), Paul und Simon Bühler jeweils (3), Nils Redmann (2), Philip Hofius (1), Tim Steinert im Tor (gegebene 7-Meter sechs, gehalten vier).
Am Samstag den 30.04. hat das Team der Bopparder Wölfe ihr letztes Spiel der Saison in Benndorf. Bis dato steht Boppard auf dem zweiten Tabellenplatz.

TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard