TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

2. SebaMed Mountainbike Kinderrennen in Boppard

Die zweite Auflage des Seba-Med Kids-Race lockte am Vortag des SebaMed Bike Day erneut viele Nachwuchs Mountainbiker aus Rheinland-Pfalz und Hessen ans Forsthaus nach Buchenau. Im Alter von 5 – 14 Jahren durfte sich die Radsportjugend auf den verschiedenen Strecken bei herrlichstem Sommerwetter messen. Die MTB-Abteilung der TG 1892 e.V. Boppard hatte neben einem knapp 30-köpfigen Helferteam wieder Unmengen an Sachpreisen sowie die beliebten von Frank Pätzold handgefertigten Pokale aufgefahren, sodass es den Teilnehmern keinesfalls an Motivation mangeln durfte. Doch bevor die begehrten Preise in Empfang genommen werden durften, musste zunächst die Leistung im Wettkampf erbracht werden und schon die Kleinsten zeigten beeindruckend, zu welchen Taten sie schon imstande sind.

So starteten auf der 1,3 km Sprintstrecke mit 28 HM entlang der höchstgelegenen Häuserreihen Buchenaus zunächst die Klasse der 7- und 8-jährigen (U-9), 1 Minute später die 5- und 6-Jährigen (U-7).

Mit einem immensen Vorsprung von 39 Sekunden flog Niels Kleiber vom MTB-Club Zell bereits nach 3:02 Min. über die Ziellinie und hatte bei Eintreffen des Zweitplatzierten Alexander Rößler von der TG Boppard bereits den 2. Becher Wasser der Zielverpflegung geleert. Direkt hinter Alex folgte schon das erste Mädchen im Feld der U-9, Vivien Seifert belegte Podestplatz 3.

Doch auch die U-7 hätte problemlos im Feld der Älteren mithalten können, fuhr deren Sieger Daan Ensenbach vom VfB Polch doch eine Zeit von 3:35 Min., gefolgt von Sebastian Wirz sowie Alicia Nillius von der SKG Bauschheim. Alicia machte das Rennen sichtlich Spaß, mit einem Lächeln überquerte sie die Ziellinie, begleitet von tosendem Applaus der Zuschauer. Schon unterwegs hatte sie immer wieder Freude, von den Streckenposten sowie Begleitfahrern angefeuert zu werden.

Kurz nach dem Zieleinlauf der Jüngsten durften sich bereits die Klassen U-11 und U-13 für den Start aufstellen. Vor ihnen lagen nun 54 HM, verteilt auf ebenfalls 1,3 km wie bei den Kleinen. Jedoch mussten sie das Ganze gleich zwei Mal bewältigen! Auch hier wurden die beiden Altersklassen mit einer Minute Abstand auf die Strecke geschickt, direkt in den langen Anstieg. Wer hier Probleme mit der Schaltung oder den Beinen bekam, fiel unweigerlich zurück und es war schier unmöglich den Abstand wieder zu schließen.

Bei den Jahrgängen 2004 und 2005 hatte die SKG Bauschheim u.a. Jan Bauer ins Feld geschickt, der sich mit Vincent Opel vom MTB-Team Schaumburg von Beginn an einen erbitterten Schlagabtausch lieferte. Letztlich konnte er sich in Runde Zwei absetzen und kam mit 7:39 Min. in den Zieleinlauf. Vincent Opel ließ sich auf Platz 2 feiern, hatte er doch Milan Franken von den Eifelridern des SV Darscheid permanent auf Abstand halten können.

Auf den Plätzen 4 und 5 folgten die ersten Bopparder Fahrer, die Brüder Eric und Jan Pätzold.

Das Podest bei den Mädchen gestaltete sich in der U-13 ähnlich, denn auch hier gewann eine Fahrerin von der SKG Bauschheim. Lana Nillius errang den Sieg nach 10:21 Min. und verwies Alina Volk und Clara Wagner von der TG Boppard auf die Plätze 2 und 3.

In der Klasse U-11 konnte die TG bei den Damen dann sogar einen Sieg verbuchen. Helena Eiden entschied die Runden in 11:50 Min. für sich und durfte sich u.a. über einen von der SebaPharma gesponserten Helm freuen. Doch auch für ihre beiden Konkurrentinnen gab es neben den bereits erwähnten Trophäen wertvolle Sachpreise. So freuten sich Emma Gasthauer und Katharina Bartsch (VfB Polch) gleichermaßen über Sonnenbrillen, Rucksäcke und weiteres Radsportequipment.

Die Herren legten auch hier im Vergleich Spitzenzeiten an den Tag. So hatte Silas Bossong von den Radpiraten Birkenfeld einen idealen Start erwischt und kam nach 8:11 Min. mit 11 Sekunden Vorsprung auf Niklas Flum vom Team Pfälzer Land wieder am Forsthaus an. Nico Bill (SKG Bauschheim) komplettierte das Treppchen. Die TG Boppard folgte in dieser Klasse mit den Plätzen 7 und 8, auf denen Leo Eiden sowie Tim Breitbach ins Ziel rollten.

 

 

 

 

Von Allen mit Spannung erwartet wurde das letzte Rennen des Tages.
In der U-15 gab es aus Sicht der TG gleich mehrere Anwärter auf das Podest, hatten sie doch bereits über die Saison immer wieder mit tollen Ergebnissen geglänzt. Doch würden sie es auch erneut auf der 3 km Runde mit 86 Hm schaffen? Diese musste ebenfalls zwei Mal bewältigt werden und führte die Kids über die offizielle Einführungsschleife des SebaMed Bike Day am nächsten Tag, nur entgegengesetzt. Somit waren anspruchsvolle Steigungen sowie schnelle Abfahrten garantiert. Überraschend für viele, zum Vorjahr gab es zusätzlich einen kleinen Trail, der das Feld weiter bergab führte, um die Höhenmeter am Schluss noch etwas ansteigen zu lassen. Dennoch ließ man in den Reihen der Fahrer nichts anbrennen.

 

 

Vom Start weg formierte sich eine 3er Führungs-Gruppe bestehend aus Elias Wagner (TG Boppard), Jan Lieser (RC Herschbroich) und Noah Pollmann (TG Boppard), welche ebenso die erste Zwischenzeit gemeinsam durchfuhr.

In Runde zwei jedoch begann ein spannendes Duell zwischen den beiden, das auch wenige Meter vor dem Ziel noch nicht entschieden war. Letztlich machte Elias die linke Flanke dicht, bevor Jan hindurchschlüpfen konnte. 15:37 Min. zeigte die Zeitmessung von BR-Timing schließlich, 9 Sekunden später erreichte Noah zufrieden das 3. Podesttreppchen.

 Zwar folgte mit deutlichem Abstand von 1:20 Min. auf dem 4. Rang Niklas Bingel von der RSV Oranien Nassau, sieht man jedoch auf die Jahrgänge, konnte man ihn unter den 2003 geborenen Jungs ebenfalls als Sieger feiern.

Bei den Damen U-15 schlug sich Michelle Eiden von der TG Boppard tapfer durch die Gemarkung, hatte jedoch auf Philippa Mohr von der VfB Polch das Nachsehen. Diese hatte nach 18:41 Min. den Sieg in der Tasche und nicht nur das. Zahlreiche Präsente unserer Sponsoren füllten die Finisherpakete, die jedes Kind erhielt. Auch jene, die aufgrund unglücklicher Umstände ihren Start verpasst oder das Rennen hatten nicht beenden können.

 So konnte man am Ende des Tages neben vielen freudigen Kinderaugen auch durchweg zufriedene Gesichter bei den Helfern sehen. Auch aus ihrer Sicht war das SebaMed Kids-Race erneut ein Erfolg!

 Dabei hatte das SebaMed Bike Day Wochenende gerade erst begonnen. Denn kaum waren die Schilder und Markierungen des Kids-Race entfernt, fiel die Armada um Marketingchef Toni Neier in die Einführungsschleife ein, um diese für den Marathon am Sonntag fertig zu markieren. Der Start- und Zielbogen trat noch am Abend die Reise nach Bad Salzig an, die Mountainbiker selbst folgten am nächsten Morgen.

Die TG ließ sich sonntags mit 9 Fahrern bei der 7. Auflage der Veranstaltung blicken, zugleich der Rheinland und Rheinland-Pfalz Meisterschaft im Marathon. Neben Tim Dommershausen (U-17) ging auch Christian Volk (Sen1) ins Rennen um die Meisterschaften.

 Für die U-15 Klasse mit Elias Wagner, der im Kids-Race am Vortag den Sieg beim Kids-Race einfahren konnte, wurde entgegen ursprünglicher Ausschreibung des Radsportverbandes überraschenderweise keine Meisterschaftswertung durchgeführt. Dennoch brachte ihm letztlich sein 27. Gesamtplatz auf der Kurzstrecke über 28km und 670 HM nach 1:30 Std. erneut den Sieg in der Altersklasse. Bei einer Meisterschaft hätte er damit ebenfalls beide Titel innegehabt.

 Tim Dommershausen gelang ebenfalls der Ritt in die Top Ten, mit 1:32 erreichte er in der U-17 Platz 10. (Das Ergebnis der Meisterschaft liegt bis dato leider noch nicht vor, wird nachgereicht)

Auf der Marathondistanz über 67 km und 1600 HM konnte sich Christian Volk im Mittelfeld halten und schloss das Rennen nach 3:22 Std. in der Rheinland Wertung auf Platz 5, in der Landesmeisterschaft auf Rang 7.

Doch auch außerhalb der Meisterschaft gab es glänzende Erfolge für die TG zu verzeichnen. So konnte Rouven Pollmann die U-19 Klasse auf der Kurzstrecke hauchdünn für sich entscheiden, denn mit exakt der gleichen Zeit (1:27 Std.) querte der Zweitplatzierte Cosmo Blanckart die Ziellinie.

Sebastian Spitzlay erreichte in gleicher Klasse Rang 4, ebenso wie Eva Wagner (U-17w) und Fabienne Eiden (U-19w) in ihren Altersklassen.
Bei den Elitemännern unterwegs, knackte Till Kaufmann nach 2:06 Std. immerhin noch die Top 10 auf der Kurzdistanz.
Bei den anschließenden Siegerehrungen gab es erwartungsgemäß wieder strahlende Augen, denn die 3 ersten jeder Distanz erhielten auch hier die von Frank Pätzold handgefertigten Pokale.
Er selbst kam auf der Marathondistanz nach 3:37 Std. im guten Mittelfeld ins Ziel.

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende für die TG:
U-9w:
2. Platz - Mila Volk
5. Platz - Lisa Volk

U-11
12. Platz – Fabian Göbel
13. Platz – Tim Rosenbach

U-13
10. Platz – Luis Walter

U-15
9. Platz – Marlon Surmann
10. Platz – Tobias Brumme
 

TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard