TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

MTB-Wochenende in Emmelshausen

Mit dem Schinder(hannes)-MTB Superbike läuten die Emmelshausener jährlich die Marathonsaison ein und wieder einmal hatten sie gutes Wetter gebucht. Schon beim Kids-Race am Samstag lachte den Teilnehmern die Sonne und bis auf einen kurzen Schauer blieben die Langstreckler am Sonntag ebenfalls von Kälte und Nässe verschont. Mit jeweils 10 Startern stellte die MTB-Abteilung der TG Boppard an diesem Wochenende wieder eine starke Truppe und auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
So fuhr gleich im ersten Rennen der Kids Jarno Roselt auf seiner Heimstrecke rund ums ZaP den Sieg mit einem 20sekündigen Vorsprung auf Rang 2 bei den 5-7jährigen ein. Sein Bruder Noah kam bei den 8-10jährigen im Folgerennen auf einen guten 6. Platz. Die Strecke für diese Altersklasse beschränkte sich lediglich auf den Schinderhannes-Radweg und einen kurzen Abstecher in den Wald, bevor sie wieder auf gleichem Weg zurück- und einmal über die Wiese im Zielbereich geführt wurde. Eine absolute „Drückerstrecke“ ohne jeglichen technischen Anspruch. Bei den Mädchen in diesem Alter kletterte Mila Volk aus Spay aufs Podest, reichte es für sie doch nach 9:16 Min. für den 3. Platz. Es folgten Lisa Volk (Spay) und Marie Göbel (Nörtershausen) auf den Rängen 5 und 8.
Bei den Jugendlichen (11-12 Jahre) flitzen auf der 6km Einführungsrunde des Marathon Emma Gasthauer (Kettig) und Helena Eiden (Weiler) auf die Plätze 1 und 2 bei den Mädchen. Bei den Jungs kurbelten sich Fabian Göbel (Nörtershausen) und Tim Rosenbach (Spay) auf die Plätze 8 und 9. Auf gleicher Distanz konnte bei den älteren Damen (13 -14 Jahre) auch Alina Volk aus Spay punkten. Für sie sprang nach 16:24 Min. Platz 2 heraus!
Ganz andere Distanzen standen am nächsten Tag im Rahmen des Marathons an. Derer 4 standen zur Wahl: die Funstrecke (24 Km/500 Hm), die Kurzstrecke (42 Km/800 Hm), der Halbmarathon über 69 Km und 1600 Hm sowie die Marathondistanz mit 104 Km und 2500 Hm.
Die Ersten gingen um 09:30 Uhr auf der langen Runde bereits ins Rennen und peilten ihre Rückkehr für die Mittagsstunde an. Christian Volk aus Spay konnte nach frühem Sturz gottlob schadensfrei im Mittelfeld Fuß fassen und schließlich in seiner Altersklasse (Sen1) nach 5:39 Std. auf Rang 21 finishen. Bei den Sen2 war Karl Gasthauer aus Kettig auf der Halbmarathonstrecke unterwegs und hatte sie bereits nach knapp 3 Stunden hinter sich gebracht, was ihm den Top-Ten Platz 7 einbrachte.
Deutlich stärker als in den vergangenen Jahren besetzte die TG diesmal die Kurzstrecke, gingen hier doch gleich 4 Fahrer ins Rennen. Schnellster Vereinsfahrer war dabei Tim Dommershausen aus Boppard, der nach 1:50 Std. auf Rang 4 bei den Junioren ins Ziel kam. Bei den Männern konnten Rouven Pollmann (Rhens) und Sebastian Spitzlay die Plätze 17 und 18 für sich beanspruchen, hingegen Eva Wagner (Koblenz) wieder einmal den 2. Platz bei den Juniorinnen verbuchte.
Auf der kürzesten Strecke war Vollgas angesagt. Für die TG hagelte es dabei 5. Plätze. So kam Noah Pollmann (Rhens) bereits nach 1:07 Std. ins Ziel und landete damit ebenso wie die Geschwister Michelle und Fabienne Eiden (Weiler) in der Mitte der Top Ten. Vanessa Wetzlar (Emmelshausen) komplettierte die Liste auf Rang 6.
Zeitgleich war die TG auch in Albstadt (BaWü) im Rahmen des MTB-World-Cup vertreten. Während die Profis um ihre Cup-Punkte kämpften, fuhren Jan und Eric Pätzold (Boppard) das sog. Albgold-Classic Jedermannrennen und konnten in der U-15 Klasse die Plätze 29 und 22 belegen. Im gemeinsamen „Generations-Race“ am Folgetag gingen sie mit ihrem Vater Frank ins Renngeschehen und ließen ihn die Beine spüren. Gemeinsam erreichten die „Bad Boys Boppard“, so ihr gewählter Teamname, schließlich Rang 27 im Feld.

TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard