TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

Ein ausgesprochen mehrdeutiges Wochenende!

Selten waren die Ergebnisse der einzelnen Mannschaften der Turngesellschaft so vielschichtig lesbar. Da hatte, nur um ein Beispiel zu nennen, unsere 1. Mannschaft eine ganz kniffelige Aufgabe zu lösen. Immer noch mit der Belastung im Rücken, um den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga zu kämpfen, kam an diesem Wochenende der TV Zell von der Mosel in die Großsporthalle. Auch aus dem unteren Tabellendrittel. Deshalb wäre ein Sieg über ihn so wichtig, um der Ligazugehörigkeit einen großen Schritt entgegen zugehen.
Für welche Überraschungen der kleine weiße Ball immer wieder sorgen kann, zeigte sich spätestens mit dem Erscheinen der Gäste in der Halle. Mit fünf, (5), Ersatz – spielern hatte der TV Zell dennoch den langen Weg nach Boppard angetreten, um hier den sportlichen Geist zu wahren. Klar, dass die Begegnung eine einseitige Angelegenheit wurde. Klaus Lenz, Oliver Querbach, Jörg Spitzley, Konrad Szczerek, Timo Huhn und Edelreservist Jens Bröder ließen nur einen Verlustpunkt bei ihrem glatten 9:1 – Gesamtsieg zu und können jetzt in Ruhe die weiteren Meisterschaftsspiele abwarten.
Deutlich unruhiger entwickelte sich am gleichen Abend in der gleichen Halle direkt nebenan die Auseinandersetzung zwischen der ebenfalls den Abstieg fürchtenden 3. Mannschaft der TG und dem SSV Buchholz II. Das Hinspiel hatte der „Talmannschaft“eine deftige Niederlage eingebracht, und das sollte diesmal anders werden. Doch die Gäste lagen nach den Eingangsdoppeln direkt mit 2:1 vorne, da nur Maximilian Ziegler/Jendel Tejero siegreich von der Platte zurückkehrten. Heiko Götz/Lennard Fey sowie Wolfgang Löser/Reinhold Lorenz mussten ihren Buchholzer Gegnern den Vortritt lassen. Das obere Paarkreuz unserer „Dritten“, „Max“ Ziegler und Jendel Tejero, konnten beide ihre Einzel gewinnen und brachten die Mannschaft damit 3:2 in Front. Als Heiko Götz den nächsten Pluspunkt zum 4:2 für die TG errungen hatte, durften die zahlreichen Zuschauer auf einen entspannten Abend hoffen.
Das sahen die Gäste deutlich anders, denn Wolfgang Löser wie auch Reinhold Lorenz gaben ihre Einzel ab und so lautete der Zwischenstand 4:4. Alles wieder offen!
Ein Meisterschaftsspiel zuhause lässt aber mehr Möglichkeiten zu, und als Lennard Fey, der jugendliche Ersatzspieler, sein Einzel ebenso erfolgreich beendet hatte wie die beiden Spitzenspieler der TG, Maximilian Ziegler und Jendel Tejero, stand es plötzlich 7:4 für unsere „Dritte.“ „Leute, das läuft ja prima. Zieht das jetzt durch.“ Der Zuspruch durch die Fan - Gemeinde der TG war gut gemeint,- aber irgendwie falsch adressiert. Der SSV Buchholz übernahm auf einmal das Kommando und gewann die folgenden vier Auseinandersetzungen, mit teilweise nervenaufreibenden Ballwechseln. Durch ein 9:11 im Entscheidungssatz mussten sich Reinhold Lorenz und auch Lennard Fey zum 7:8 geschlagen geben, das tat richtig weh. Schlussdoppel: „Max“ Ziegler/Jendel Tejero gegen Sebastian Biefel/Dimitrij Malz. Die beiden Bopparder behielten die Nerven, behielten beide ihre „weiße, weil unbefleckte Weste“ und sorgten mit dem Siegespunkt für ein wohltuendes 8:8 – Unentschieden.

4. Mannschaft, 2. Kreisklasse,- andere, neue Sichtweise. Die Crew um Kapitän Florian Bernardy will aufsteigen, benötigt dazu jeden Punkt,- und hatte den Tabellenzweiten, den VfR Simmern VI zu Gast. Ein „Schlagerspiel.“ Das verheerend für die TG begann, gingen doch sämtliche Eröffnungsdoppel verloren, und bei einem 0:3 – Rückstand gelingt es nur ganz selten, da dem Spiel noch eine Wende zu geben. Doch, oh Wunder, - oder hatte Samuel, der Schutzpatron, seine Wirkung einfließen lassen,- die nächsten vier Auseinandersetzungen im oberen wie auch im mittleren Paarkreuz endeten alle mit Siegen für die Bopparder. Michael Huhn, Lennard Fey, Georg von Holderberg und Peter Dillmann ließen die Hoffnungen auf einen spannenden Abend wieder enorm ansteigen. Florian Bernardy unterlag zum 4:4, doch Kevin Stay behauptete die Führung durch seinen Einzelerfolg. 5:4. Jetzt wurde es dramatisch. Michael Huhn verlor knapp im „Fünften“, Lennard Fey gewann zum 6:5. „Schorschi“ Holderberg musste den Ausgleich zulassen, Peter Dillmann behauptete erneut die Führung zum 7:6. Florian Bernardy zog in seinem zweiten Einzel den kürzeren, aber mit dem Sieg von Kevin Stay zum 8:7 war schon mal ein Punkt gesichert. Würden es zwei werden…? Dann wäre die Chance auf einen Aufstieg noch größer. Lennard Fey/Georg von Holderberg hatten es in der Hand. Mit 11:9 und 11:6 gingen sie in Führung, dann gewann Simmern mit 11:4 den dritten Satz. Doch die beiden Bopparder spielten in diesen Momenten hervorragenden, gewannen den folgenden Satz mit 11:9 und damit die gesamte Begegnung mit 9:7. Bravo!

Mit gemischten Gefühlen machte sich die 5. Mannschaft auf den Weg nach Rheinböllen. Sie reiste zwar als Tabellenführer der 4 Kreisklasse an, hatte aber mehrere krankheitsbedinge Ausfälle wegzustecken, so dass mit Marc Oppermann ein Jugendspieler in das „kalte Wasser“ dieser Meisterschaftrunde geworfen wurde. Um es klar zu sagen: Er machte seine Sache prima und gewann an der Seite von Michael Schwertel ein Eröffnungsdoppel, während nebenan Peter Bernardy/Nawar Rostom gleichzeitig das andere Doppel für sich entscheiden konnten. Anschließend behaupteten sich die beiden Bopparder in ihren Einzeln, so dass die Führung auf 4:0 angewachsen war. Danach verlor Marc sein folgendes Einzel, aber die nächsten drei Duelle endeten jeweils mit Siegen für die TG. 7:1 stand es nun. Nachdem zwei Begegnungen zum 7:3 an den TuS gegangen waren, sollte der 8., der Gewinnerpunkt bald gewonnen werden...Das gelang Peter Bernardy und damit behauptete die 5. Mannschaft die Tabellenführung.
Jugend:
In den Westerwald begab sich die 1. Jugend zu einem Doppelspieltag. Eine lange Anreise – und die Kräfte bei unseren jungen Spielern schwinden. Gegen die hochklassigen Gegenspieler von der TTG Mündersbach/Höchstenbach in der 1. Rheinlandliga konnten Konrad Szczerek, Timo Huhn, Alexander Löser und Florian Wehr wenig ausrichten. Allein „Alex“ Löser hielt dagegen und gewann die beiden Pluspunkte bei der 2:8 – Niederlage.
Nicht viel anders lief es in der zweiten Begegnung an diesem Sonntag. Der TTC Wirges machte „wenig Federlesen“ bei dem Aufeinandertreffen mit unseren Vier und gestattete allein – und erneut – Alexander Löser den Ehrenpunkt. Das Spiel endete mit einer 1:8 – Niederlage der TG.
Das wollte sich die 2. Jugendmannschaft der TG Boppard nicht noch einmal antun und sich regelmäßig vorführen lassen. Mit der JSG Kirchberg/Rhaunen/Kludenbach war ein Tabellennachbar der Kreisliga zu Gast,- „dagegenhalten“ lautete die Devise.. Die Eingangsdoppel endeten unentschieden: Tom Waldforst/Lennard Fey gewannen klar, Marc Oppermann/Marlon Surmann unterlagen knapp in fünf Sätzen. Anschließend beendeten Tom und Marc ihre Einzel siegreich zum 3:1, doch die Niederlagen von Jannick Meyer und Marlon Surmann ließen die Gäste wieder aufschließen. 3:3. Tom Waldforst sicherte mit seinem Sieg die 4:3 – Führung, aber noch fehlt unseren Nachwuchskräften die notwendige Erfahrung und so gingen die anschließenden drei Einzel allesamt an die Gäste aus der Kreisstadt. Die TG Boppard II unterlag ihnen mit 4:6.

 

Großkampftag in Boppard: Die 3. Mannschaft vor der Begegnung mit dem SSV Buchholz. Jendel Tejero,Reinhold Lorenz,Heiko Götz,Lennard Fey,Maximilian Ziegler und Kapitän Wolfgang Löser. Vorn rechts Dimitrij Malz vom SSV, im Hintergrund unsere 1. Mannschaft.

TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard