TG 1892 BOPPARD e.V.

Mach mit - bleib fit!

Ein Sporthighlight der besonderen Art

Bericht von Julia Bersch und Franziska Rieger Turnerinnen aus Boppard
Wir, Turnerinnen vom TV Bad Salzig und der TG Boppard, trafen uns am 28.9.2018 auf dem Parkplatz der Großsporthalle in Boppard, wo wir kurze Zeit später mit geliehen Minibusse losgefahren sind. Unser Ziel war Leipzig, wo in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Kunstturnen stattgefunden haben.
Die Fahrt verlief ohne lange Staus. Gegen 21,00 Uhr kamen wir im Hostel „Sleepy Lions“ in Leipzig an. Wir wurden sehr freundlich begrüßt und bezogen die gebuchten, sehr sauberen und freundlich eingerichteten 4 Bettzimmer. Nach einem kurzem aber leckeren Abendessen, freundlicherweise mitgegeben von der Bäckerei Schug, schliefen wir dann voller Vorfreude auf den nächsten Tag ein.
Nach einem schmackhaften Frühstücksbuffet am Morgen führte uns unsere Trainerin Fr. Petersohn, die viele Jahre in Leipzig studierte, durch die Stadt. Das Highlight dieser Führung war der Ausblick über Leipzig vom City-Tower auch liebevoll von der Bevölkerung „der Eckzahn“ genannt. Das sonnige, klare Wetter lies einen tollen Blick auf die Stadt und seine Umgebung zu.
Dann wurde es Zeit zur Arena Leipzig zu gehen. Auf den Einlass warten nahmen wir an der Aktion „Mit Purzelbäumen um die Welt“ des Deutschen Turnerbunds teil. Kurze Zeit später begann der Einlass und wir nahmen unsere Plätze ein. Der erste Wettkampf, der Mehrkampf der Frauen begann. Nach gelungenen Übungen und spannendem Wettkampfverlauf konnte Elisabeth Seitz ihren 20. Deutschen Meistertitel entgegennehmen. Hinter ihr belegten Kim Bui und Sophie Scheder, Platz 2 und 3.
Für die Pause wurden alle Zuschauer aus der Halle gebeten, damit die Geräte für die Männer, welche im 2. Durchgang geturnt haben, aufgebaut werden konnten. Während dieser Zeit wurden auch die Zuschauerränge nochmal hergerichtet.
Deutscher Meister bei den Männern wurde Marcel Nguyen. Den zweiten Platz belegte Andreeas Toba („Held von Rio“) der das erste Mal nach einer zweijährigen Verletzungspause wieder an den Meisterschaften teilnahm. Dritter wurde Ivan Rittschik. Nachdem Wettkampf um 21.00 Uhr begaben wir uns nach diesem aufregenden Tag zurück ins Hostel.
Am nächsten Morgen erwartete uns eine Stadtrundfahrt. Unter anderem sahen wir das Haus, indem Schiller die „Ode an die Freude“ schrieb und das Völkerschlachtdenkmal, welches von dem selben Architekten stammt, der auch das Denkmal am Deutsche Eck errichtete.
Nach eineinhalb Stunden endete die Rundfahrt und wir gingen zurück ins Hostel und luden das Gepäck in die Fahrzeuge. In der Arena sahen wir dann das Gerätefinale der Frauen und Männer. In der Pause besuchten wir die Ausstellungsstände verschiedener Turn- und Sportartikelhersteller, die allerlei Ausrüstung zum Turnen anboten. Außerdem nahmen manche an der Autogrammstunde von Elisabeth Seitz teil und erhielten eine Unterschrift und ein Foto mit der Deutschen Meisterin.
Als der Wettkampf gegen 17.00 Uhr zu Ende ging, machten wir uns auf den Weg zu den Fahrzeugen. Schlussendlich kamen wir gegen 23.00 am 30.9.2018 beim Autovermieter in Mülheim- Kärlich an, wo wir dann von unseren Eltern erwartet wurden.
Für uns alle war dieser Ausflug eine so große Erfahrung, dass sogar manche die Weltmeisterschaften 2019 in Stuttgart besuchen werden.
Wir danken Herrn Seus, der als Fahrer eines der Busse geholfen hat, Frau Petersohn für die Rundumbetreuung während des Aufenthaltes. Ein besonderer Dank geht an unseren Trainer Werner Mittendorf, für die Planung dieses besonderen Erlebnisses. Ohne Ihn wäre das alles nicht möglich gewesen.

 

TG Boppard 1892 e.V. 
Postfach 1742 | 56141 Boppard