Blog

Rhein-Main-Cup Finale der Mountainbiker

Am Wochenende (09./10.10.) ging eine der coronabedingt wenigen Rennserien im Olympischen Cross – Country zu Ende. Der hessische Rhein – Main Cup mit seinen vier Läufen in Mainz, Bauschheim, Darmstadt und Wiesbaden, stellte für viele noch einmal einen echten SaisonAbschluss dar. Oder für manch einen in den jüngeren Klassen überhaupt erst einmal den Einstieg in die Wettkampfsaison, waren die Kids – Rennen in diesem Jahr doch mehr als dünn gesät. 

So startete Lukas Rüdesheim erstmalig in der Klasse U – 11 Lizenz und konnte seine Rennfreude richtig ausleben. Nach einem gelungenen Auftakt mit Rang 2 in Mainz folgten zwei Drittplatzierungen in Bauschheim und Darmstadt. Mit dem vierten Platz im Finale gelang ihm letztlich ein hervorragender zweiter Rang im Gesamtcup.
Zu einem regelrechten Krimi entwickelte sich der Cup in der U – 15 Lizenzklasse bei Emma Gasthauer. Über alle vorigen Veranstaltungen hatte sie sich bereits mit der Mainzerin Lana Streit ein Duell in Augenhöhe geliefert und startete mit einem kleinen punktemäßigen Vorsprung ins Finale. Letztlich gelang es der Mainzerin nur mit Hilfe der männlichen TeamKollegen in Wiesbaden den FinalSieg zu verbuchen, zog damit punktgleich mit Emma und laut Regelwerk auf Platz 1 im Gesamtcup.
Kontinuierlich unter den Top Ten war ebenso Jan Pätzold in der U-17 Lizenz unterwegs, im Gesamtergebnis verbuchte er Platz 5.

 

Vor über 125 Jahren gegründet, stellt sich die TG Boppard als mitgliederstärkster Verein der Stadt Boppard, mit mehr als 1000 Mitgliedern vor. Bewegung, Spiel und Spaß in sieben Abteilungen mit einem Potpourri vieler Sportarten werden für Jung und Alt, für Individualisten und Teamfreunde übers ganze Jahr geboten. Freizeit-, Wettkampfsport und Gesundheitssport finden im Stadion, in Hallen, im Schwimmbad, auf Straßen, im Wald und auf den Loipen statt.

Besondere Aktivitäten: Sebamed Mailauf, 24h-Wanderung, Run an die Kohle, Sebamed Kids Race, Sportabzeichen-Treff, Skifreizeit, Wettkampf- und Breitensport